EXPO Real München 2021

Präsenz vor Ort und in digitalen Räumen: Finanzwirtschaft trifft auf Realwirtschaft

Es erscheint ruhiger als vor der Pandemie; das Messegeschäft hat sich geändert. Die Digitalisierung auch in der Mischung von Präsenz und digitaler Zuschaltung; das Treffen in virtuellen geschützten Räumen. Viele sind nicht gekommen; verständlich schon was den Wohlfühlfaktor angeht, denn Maskentragen ist lästig und not Smart Casual.

Doch ernsthaft, vieles wird problemlos und geübt online moderiert – auch bei ucm Leipzig. Auch wir haben uns aufgeteilt; Marktrecherche, Presse und Termine vor Ort durch die Eine und Umsetzung und notwendige Onlinediskurse im gewohnten Revier durch den Anderen.

Die neue Art der Messe bietet durchaus eine Chance für das ausgewogene Gespräche in gezielten Terminen.

Unsere Aufgabe: Wir denken und streiten neu!

Was heißt das?

Wir gestalten die realen Bedarfe aus dem “Finanzprodukt Immobilie” gemeinsam mit der Realwirtschaft, denen an Planung und Bau Beteiligten, den Handwerkern und den Produktherstellern innovativer Werkstoffe. Wir bereiten im gegenseitigen Verständnis ein Projekt unter frühzeitiger kenntnisreicher Einbindung des Bürgers vor Ort mit den Entscheidern in der Exekutive so vor, dass es schnell und zielgerichtet umgesetzt werden kann- Prinzip: “Bauhütte”.

Gestaltungsspielräume und Arbeitsbedarfe haben wir in als Dreiklang zwischen Wirtschaft, Verwaltung und Bürger ausgemacht:

  1. Veränderungsmanagement /Change Management
  2. Umsetzungsmanagement/ Implementation Management
  3. Stadtentwicklung neu gedacht / Urban Development rethought

Es treffen die Bedarfe der finanziellen Vorgaben aus der Immobilienwirtschaft auf überregulierte verfestigte Verwaltungen und die notwendige Teilhabe der Bürger ihrer Stadt als Voraussetzung für die notwendige Akzeptanz aufeinander. Der Dreiklang bedarf der wissenden strukturierten Vorbereitung und Begleitung. Mammutaufgabe der strategischen Begleitung werden zudem die Anforderungen aus dem energetischen Umbau der Städte und Landkreise für die innovative und energiemodernen Um- oder Neubauten, die Verringerung der Flächenversiegelung und der Umgestaltung der Innenstädte sein.

Unsere neue Herangehensweise ist die wirtschaftliche, die unternehmerische Sicht auf die Stadtentwicklung, die viel mehr als Flächenmanagement ist. Wir kennen die unterschiedlichen Anforderungen der Exekutive, der Immobilienwirtschaft und der notwendigen komplexen Abläufe in Kommune, Land und Bund. Und wir wissen, dass ohne Akzeptanz der Stadtgesellschaft eine Umsetzung nur schwerlich gut gelingen kann.

Diese Seite teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.